Der Fasching ist vorbei und mit dem Aschermittwoch beginnt eine ganz andere Zeit: die Fastenzeit. Der Name Aschermittwoch kommt daher, dass an diesem Tag katholische Priester den Gläubigen mit Asche ein Kreuz auf die Stirn zeichnen. Das soll die Menschen daran erinnern, dass zum Leben auch der Tod gehört. Die 40 tägige Fastenzeit der römisch katholischen Kirche ist als österliche Bußzeit bestimmt und dauert von Aschermittwoch bis Ostern.

Während dieser Zeit gibt es viele Möglichkeiten, bewusst zu verzichten. Zum Beispiel zu Fuß gehen, anstelle des Autofahrens, Freunde treffen, anstatt allein vor dem Computer zu sitzen, Schokolade gegen Obst tauschen,....

Es ist immer spannend, neue Wege zu gehen. :)

Im Erziehungs- und Bildungsplan des Kindergartens ist die religiöse Erziehung fest verankert und auch wir tragen dem Rechnung.

Im Kindergarten werden wir vermehrt von Jesus hören und das Erwachen und Erneuern der Natur beobachten.

Vergessen wir dabei aber nicht, dass wir in einer Pluralen Gesellschaft leben. Im Nebeneinander der Religionen soll das Grundrecht der freien Meinung aufrechterhalten bleiben.

In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Vorosterzeit!